Die schönsten Fotos aus Arezzo
Zum zweiten Mal fand auf der Piazza Grande in Arezzo ein Weihnachtsmarkt mit Hilfe der Stadt Regensburg statt .
Dieses Jahr fuhren etwa 30 Kunsthandwerker und Gastronomiebetreiber in die Toskana. u.a. auch "Zweigstellen" der Regensburger Wurstkuchl, des Donaustrudels und der Brauerei Kneitinger. Unter den vielen Kunsthandwerkern waren auch meine Wenigkeit mit Isidor und Co dabei um in Sachen Weihnachtsmarkt Entwicklungshilfe aus Bayern zu leisten.
Eingang zur Piazza Grande
Die Piazza Grande mit einem Teil der Aussteller
Tagsüber schien die Sonne, aber
wir hatten es uns doch etwas wärmer vorgestellt
Am Abend wurde es dann richtig romantisch
Leider gab es dieses Jahr einen der kältesten Winter seit 25 Jahren in der Toskana. Die Temperaturen bewegten sich von -1°C tagsüber bis -8°C in der Nacht. Das steigerte zwar den Umsatz des Glühweinstandes und der heißen Wurst, aber es minderte auch den Umsatz der anderen Standleute da viele Leute wegen der Kälte keine Lust hatten auf Kunsthandwerk.
Aber ich hatte selten ein so nettes und begeistertes Puplikum auf einem Markt wie in Italien. Es hat sich zwar finanziell nicht gelohnt, aber ich möchte diese 10 Tage in Italien ganz bestimmt nicht missen. Außerdem habe ich auch ein bisschen Italienisch gelernt, ich weiß jetzt was Schweinchen und Kuh heißt, und ich lernte die Worte für Eierbecher, Christbaumanhänger und Weihnachtsmann. Vielleicht kann ich das ja nochmal irgendwann gebrauchen. Das Wort dass ich am meißten gehört habe war bellini und molto sympatico und das möchte ich zurückgeben an Italien und seine Menschen und mich nochmal bedanken für die Gastfreundschaft die wir in Arezzo erfahren haben.
Meine Rentierkappe fand sehr viel Anklang in Italien, auch meine Nichte Stefanie war begeistert.